Patenschaften

"Hilfe direkt" hat bisher über 100 Patenschaften für einzelne Kinder, Studenten und Familien vermittelt. Außerdem gibt es Patenschaften für unser Schul- und Clinicprojekt.

Wir hoffen, daß wir demnächst auch Paten für unser Handicap-Projekt bekommen.


Viele Kinder benötigen unsere Hilfe, um in ihren eigenen Familien, in Pflege-, Adoptiv- oder Betreuerfamilien in Liebe und Geborgenheit aufwachsen, versorgt werden und zur Schule gehen zu können, damit sie später eine Zukunftschance haben.
Für alle Kinder, Studenten, Familien und Projekte bedeutet Patenschaft, eine Zukunft zu haben.

Die Patenschaft für ein Schulkind beträgt im Monat 30,00 EURO + 5,00 EURO Kostenpauschale, die Patenschaft für eine/n Studenten/in  beträgt 60,00 EURO + 5,00 EURO Kostenpauschale plus evtl. Schul- / Universitätskosten.

 

Wenn Sie helfen möchten, können Sie das folgende Formular herunterladen und ausdrucken.

Übernahmeerklärung (PDF) zum Herunterladen und Ausdrucken

Schulpatenschaften

Durch Ebola haben viele Kinder ihre Eltern verloren

Für unser Grassfield-Schulprojekt bitten wir deshalb dringend um weitere Patenschaften.

Kontakt: Gisela Bednarek

Tel.: 0441 - 50 22 85,

Mailto: bednarek@hilfe-direkt.info

Vielen Dank!

 

Wenn Sie helfen möchten, können Sie das folgende Formular herunterladen und ausdrucken.

Übernahmeerklärung (PDF) zum Herunterladen und Ausdrucken

Patenschaften gesucht

 

Patenschaften dringend gesucht für:


Gila-Hospital in Bo - für Gehälter, Medikamente usw.

Wir benötigen dringend Medikamente, die im Gila-Hospital kostenlos ausgegeben werden.

Wer uns beim Kauf von Medikamenten unterstützen möchte, kann Überweisungen tätigen

auf unser unten aufgeführtes Konto unter dem Stichwort „Medikamente“

oder aber direkt auf das für uns eingerichtete Konto bei „action medeor e.V.“:

Empfänger: action medeor e.V.

Sparkasse Krefeld,  Konto-Nr.: 801 00 01,  BLZ: 320 500 00

Verwendungszweck: Referenz-Nr.: 2-40-0028 - F00,

Hilfe direkt Oldenburg-Sierra Leone ViB e.V.

 

 


 

Handicap-Haus in Freetown für Lebensmittel sowie für den Bau von Unterkünften.

Die 155 Menschen werden nicht von der Regierung unterstützt und von den

Angehörigen ausgegrenzt

 

Entbindungsstation in Kenema = Gila‘s Maternity & Day Care Centre

Die Entbindungsstation wurde von der Hebamme Betty Tucker und ihren Mitarbeiterinnen umbenannt in Gila’s Maternity & Day Care Centre.

Hier bereitet das Regierungsprogramm „Kostenlose Behandlung von Schwangeren und Kindern bis zu 5 Jahren“ große Sorgen.

Die Regierung hat zwar das Programm erlassen, finanziert es aber nicht. So standen/stehen viele reine Entbindungsstationen aufgrund von Einnahmeverlusten vor dem Ruin.

Hebamme Betty Tucker bittet um Patenschaften in Höhe von insgesamt monatlich 200,00 €, um das Personal bezahlen zu können. Ansonsten müsste die Entbindungsstation über kurz oder lang geschlossen werden.

 

Spendenkonto

Hilfe direkt ViB e.V.

Landessparkasse zu Oldenburg

IBAN: DE77 280 501 00 0009 115 114

SWIFT-BIC: BRLADE21LZO

------------------------------------

Patenkind

Patenkind mit Mutter

Patenkind